0 0

Daniel Linke • Ganz nordisch gestimmt

Artikelnummer: 3828895158

Gebraucht - sehr gut

?
Melden Sie sich mit Ihren Amazon-Zugangsdaten an, und zahlen Sie einfach mit Ihren, bei Amazon hinterlegten Adress- und Zahlungsinformationen.
? Warenkorb in PayPal anzeigen
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!

Daniel Linke • Ganz nordisch gestimmt

Jens Peter Jacobsens Einfluss auf das Frühwerk Thomas Manns
Daß Thomas Mann „ganz nordisch gestimmt“ war, gestand er schon zu Beginn seiner Schriftsteller-Karriere. Diese Stimmung rührte nicht nur aus seiner Geburtsstadt Lübeck. Vor allem liebte Mann die skandinavische Literatur. Der Däne Jens Peter Jacobsen (1847 – 1885) ist einer der Autoren, deren Bücher Thomas Mann vor allem zu Beginn seiner Karriere intensiv las. „Vielleicht ist es Jens Peter Jacobsen, (…) der meinen Styl bis jetzt am meisten beeinflußt hat“, gestand Mann wenig später. „Ganz nordisch gestimmt.“ geht diesem Geständnis auf die Spur. Wie viel Jacobsen steckt in den einzelnen Entwurfsstufen der „Jahrhunderterzählung“ (Marcel Reich-Ranicki) Tonio Kröger? Wie viel Schuld trägt die unglückliche Amme tatsächlich an den körperlichen Gebrechlichkeiten des kleinen Herrn Friedemann? Was hat es mit dem entsetzlichen Zähneknirschen des kleinen Echos auf sich? Warum neigen zahlreiche Hauptfiguren aus den Mannschen Erzählungen zur Melancholie und woher stammt diese? Antworten auf diese Fragen werfen ein neues Schlaglicht auf Thomas Manns Werk.

Tectum, Paperback, 198 Seiten

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten