0 0

Musik in Deutschland • Orchesterlied CD

Artikelnummer: 743217355821

Neu - in Folie

18,99 €
? Warenkorb in PayPal anzeigen
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!

Musik in Deutschland • Orchesterlied CD

Porträt: Orchesterlied
Das Orchesterlied steht nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges im Verdacht, eine überholte, wenn nicht reaktionäre Kunstform zu sein. Erst nach und nach entstehen behutsame Versuche, das Genre wieder mit Gehalt zu füllen. In der DDR, die den aktiven vom Staat geförderten Antifaschismus auf ihre Fahnen schreibt, wird dem orchesterbegleiteten Lied als Möglichkeit der klingenden Entäußerung wieder Raum zur Entfaltung gewährt. Im Westen Deutschlands sind es hingegen vor allem diejenigen Komponisten, die sich der Doktrin des Seriellen zu widersetzen wagen, die der Gattung bedeutende Werke gleichsam zuführen.

Hans Werner Henze (1926) - Fünf Neapolitanische Lieder auf anonyme Texte des 17. Jahrhunderts für Bariton und Kammerorchester (1956)
- Nr. I. Aggio saputo ca la morte vene
- Nr. II. A l’aqua de li ffuntanelle
- Nr. V. Arbero piccerillo, te chiantaie
Länge: 14'30
Hermann Prey, Bariton
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Nils-Eric Fougstedt

Wilhelm Killmayer (1927) - Tre canti di Leopardi für Bariton und Orchester (1965)
Text: Giacomo Leopardi
- L’infinito
Länge: 5'12
Thomas Mohr, Bariton
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Georg W. Schmöhe

Siegfried Matthus (1934) - Es wird ein großer Stern in meinen Schoß fallen. 5 Lieder für Sopran und Orchester (1961/62)
Texte: Friedrich Hebbel, Else Lasker-Schüler, Eduard Mörike, Bertolt Brecht, Klabund
- Ich und Du
- Versöhnung
- Nimmersatte Liebe
- Die Liebenden
- O gib mir deine Hände
Länge: 13'19
Anny Schlemm, Sopran
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Kurt Masur

Hanns Eisler (1898–1962) - Ernste Gesänge für Bariton-Solo und Streichorchester (1962)
Texte: Friedrich Hölderlin, Berthold Viertel, Giacomo Leopardi, Helmut Richter, Stephan Hermlin
- Vorspiel und Spruch
- Asyl
- Traurigkeit
- Verzweiflung
- An die Hoffnung
- XX. Parteitag
- Komm ins Offene, Freund
- Epilog
Länge: 11'51 Günther Leib, Bariton
Dresdner Staatskapelle
Leitung: Otmar Suitner

Ernst Hermann Meyer (1905–1988) - Alt möcht’ ich werden für Bariton und Streichorchester (1969)
Länge: 2'14
Text: Louis Fürnberg
Wolfgang Hellmich, Bariton
Großes Orchester des Deutschlandsenders
Leitung: Robert Hanell

Aribert Reimann (1936) - Lines für Sopran und Streichorchester (1973)
Länge: 13'26
Texte: Percy Bysshe Shelley
Catherine Gayer, Sopran
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Leitung: Paul Angerer

Manfred Trojahn (1949) - Seebild Nr. 2 – Schatten von Kähnen (1980/81)
Text: Georg Heym
- Schatten von Kähnen
- Des Bootes Lampe
Warum bist du so still?
Länge: 10'50
Carmen Mammoser, Mezzosopran
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Leitung: Lukas Foss

Reiner Bredemeyer (1929–1995) - Einmischung in unsere Angelegenheit. Rezitativ und Arie für Bariton und Orchester (1985)
Länge: 4'43
Texte: Michael Sergejewitsch Gorbatschow mit einem Zitat von W. I. Lenin
Peter Tschaplik, Bariton
Robert-Schumann-Philharmonie Karl-Marx-Stadt Leitung: Friedrich Goldmann

RCA Red Seal
Gesamtdauer der CD: 77'02

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten