0 0

Gott und Tod

Artikelnummer: 3643108680

Gebraucht - sehr gut

? Warenkorb in PayPal anzeigen
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!

Gott und Tod

Tod und Sterben in der höfischen Kultur des Mittelalters
Susanne Knaeble, Silvan Wagner, Viola Wittmann (Hg.)

Der vorliegende Band ist das Ergebnis einer interdisziplinären Tagung zum Thema "Gott und Tod - Tod und Sterben in der höfischen Kultur", die vom 16. - 18. Oktober in Bayreuth stattfand. Sein Anliegen entstand aus der langjährigen Beschäftigung mit Gottesbildern in der höfischen Literatur, sein Ziel ist es, anhand eines klar eingegrenzten Themas über die spezifischen literaturwissenschaftlichen Fragestellungen hinaus die laientheologischen Aspekte höfischer Kultur mit anderen Disziplinen zu vernetzen. Der für Literatur- und Kulturwissenschaften gemeinsame Ansatzpunkt ergibt sich daraus, dass der Tod zwar eine anthropologische Konstante ist, doch der Umgang mit ihm in einem Spannungsfeld von phänomenologischer Konstanz und kultureller Alterität stattfindet. Aus diesem Blickwinkel werden die religiösen Verfahrensweisen mit Tod und Sterben von höfischen Laien im Hochmittelalter untersucht.

Inhaltsverzeichnis
Gott und Tod in der höfischen Kultur des Mittelalters. Einleitung - Knaeble, Susanne • Wagner, Silvan • Wittmann, Viola. • p. 9-32
Die Transzendenz in der Immanenz. Adlige Laientheologie im Kontext der literarischen Verarbeitung von Sterben und Tod in der Chronik der Grafen von Zimmern - Wolf, Gerhard. • p. 33-56
Wo der Tod nicht scheidet - Beichtväter und ihre Schützlinge im 12.-14. Jahrhundert - Bauer, Ariane. • p. 57-68
Ein altü mit dem tode vaht. Alternde Frauen und Männer in der deutschen Literatur des Mittelalters - Bennewitz, Ingrid. • p. 69-80
Nachdenken über den Tod. Zur Ikonographie des Todes - Ott, Norbert H.. • p. 81-94
Die heilige Geliebte eines Toten - Überlegungen zur Sigune-Figur in Wolframs Parzival - Knaeble, Susanne. • p. 95-110
"Jvlors in specie hominis ..." Zu den Paradigmenwechseln bei der Personifikation des Todes vom Missale zum ,Andachtsbild' - Wipfler, Esther Pia. • p. 111-134
Tod unter Heiden. Gahmuret und Vivianz - Fischer, Hubertus. • p. 135-148
Die Fragwürdigkeit des Todes. Neue Überlegungen zu Alpharts Tod - Lauer, Claudia. • p. 149-168
Gottes Werk und Teufels Beitrag. Höfische Identitätskonstruktion zwischen Tod und Sterben im Nibelungenlied - Wittmann, Viola. • p. 169-192
Zwischen Todesangst und Gottvertrauen. Angst als ,dritter Raum' im Rolandslied - Schlechtweg-Jahn, Ralf. • p. 193-212
fride, sit Helmbrecht ist an der wide. Die Inszenierung des Todes Helmbrechts als Akt der Restitution von ordol - Hufnagel, Nadine. • p. 213-234
Heiden als Vorfahren christlicher Herrscher im Eneasroman Heinrichs von Veldeke. Die Inszenierung des Todes von Pallas und Camilla - Feldmann, Sonja. • p. 235-250
,er nam ain guot end: er versiecht.' Sterbende Herrscher und die Konnotationen ihrer Tode in der Prosakaiserchronik - Bauer, Matthias Johannes. • p. 251-266
Auferstehungs- und Unsterblichkeitsglaube im mittelalterlichen Christentum - Berner, Ulrich. • p. 267-290
"Mitten im Leben ..." Systematisch-theologische Bemerkungen zur Wahrnehmung des Todes im Mittelalter - Schoberth, Wolfgang. • p. 291-308
Sterben als Eintritt in höfisches Heil: Gott und der Tod in Mären des 13. Jahrhunderts (Herzmaere, Der nackte Kaiser, Die eingemauerte Frau) - Wagner, Silvan. • p. 309-330
Wenn der Messias so stirbt... Todesdeutung und Männlichkeitskonzept bei Paulus - Kogler, Joachim. • p. 331ff.

bayreuther forum - Transit 10

Lit Verlag, Paperback, 346 Seiten

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten